Foto: Nahansicht einer MMC Ballastwasserbehandlungsanlage

MMC Green Technology AS

Ballastwasser-Managementsystem

Die norwegische MMC Green Technology – gegründet im Jahre 2010 innerhalb der Firmengruppe von MMC – hat auf der Nor-Shipping 2011 ihr neues Ballastwasser-Managementsystem MMC BWMS vorgestellt. Es arbeitet chemiefrei basierend auf Partikel-Filtration und UV-Sterilisation. Die beste Lösung, wo Platz nur begrenzt zur Verfügung steht.

Grafik: MMC System (Mehrfachansicht)
  • Typ Zertifiziert / USCG Akzeptanz
  • geringe Aufstellfläche
  • einfache Installation
  • bedienerfreundlich
  • wartungsfreundlich
  • geringer Energiebedarf, ca. 15 kW bei max. Leistung
  • geringe Betriebskosten
  • modular oder als Einzelkomponenten verfügbar
  • Kapazitäten von 100 bis 1.000 m³/h
  • keine Verwendung von Chemikalien
  • keine Leck-Spülwasserabfuhr zu Bilgen
  • Integration in vorhandene Automationssysteme (IAS) möglich

Chemiefreie Ballastwasserbehandlung

Foto: Präzisionsschweißen bei MMC

Für die chemische Umsetzung der IMO-Standards ist eine hohe Dosis an Chemikalien nötig. Kritiker des Systems argumentieren, dass man so durch die Lösung des einen nur ein neues Problem schafft. Zudem dauert es gerau­me Zeit, bis chemische Verfahren effektiv wirken und das Handling der benötigten Chemikalien erfordert einen hohen logistischen Aufwand.

Damit liegen die Vorteile chemiefreier Verfahren auf der Hand: Sie vermeiden Zeitverluste, erfordern keine Lagerung gefährlicher Chemikalien und vermeiden den Umgang mit Gefahrenstoffen. Das MMC-System ist somit gefahrlos für das Personal, erspart wiederkehrende Kosten und macht das Schiff bei der Ballastwasserbehandlung autark.


Unser Rundum-Konzept für Ballastwassersysteme

MMC BWMS – plus Installation – plus Finanzierung

In Zusammenarbeit mit MMC Green Technology bietet SI-Technik ein komplettes Finanzierungskonzept an, das sowohl das System als auch den Einbau abdeckt.

Das Rundum-Konzept gilt auch für die professionelle Unterstützung der Projektplanung, den Einbau sowie seine Indienststellung. Konstruktion, Erstellung von Vorlagen für die neu installierten Systeme und Nachrüstungen werden ebenfalls in Betracht gezogen und vollständig abgedeckt. Daher stellt das System eine erfolgreiche Marktlösung dar, die derzeit gerade auch an Bord der CEONA AMAZON bei der Lloyd Werft installiert wird. Folgekontrakte wurden mit deutschen Werften für in Bau befindliche Offshore-Schiffe abgeschlossen.
@ANM: Zeitlicher Bezug 'derzeit' (selbstzerstörend)

Bereits im März d.J. verkaufte MMC 28 BWM-Systeme, hauptsächlich an Werften aber auch für drei Offshore-Schiffe zur Nachrüstung. Bis heute wurde das modulare MMC Ballast Wasser System schon mehr als 60 mal installiert.
@ANM: Zeitlicher Bezug 'd.J.' (selbstzerstörend), 'bis heute' (selbstzerstörend)
Rechtschreibung 'Ballast Wasser System'

Easy Retrofit-Finanzierung

von Export Credit Norway

Bei der Überlegung, ein Schiff – oder gar eine ganze Flotte – nachzurüsten, stellt sich für den Reeder oder Manager eine wichtige Frage: wie finanziere ich das Vorhaben?

Wenn die Reederei sich nun entscheidet, mit norwegischer Technik (abschreibbaren Gütern) nachzurüsten – oder den Service eines norwegischen Exporteurs zu erwerben, kann Export Credit Norway langfristig vorteilhafte Lösungen anbieten.

Diese Gesellschaft mit beschränkter Haftung gehört zu 100% dem norwegischen Staat (Ministry of Trade, Industry and Fisheries) und kann Exportverträge, die sich auf wenige Millionen bis zu mehreren Milliarden norwegische Kronen belaufen, Branchen übergreifend und weltweit finanzieren. Die Kredite werden in völliger Übereinstimmung im Rahmen der von der OECD offiziell unterstützten Exportkreditvergabe gewährt.
@ANM: Rechtschreibung 'Branchen übergreifend'